Online-Dult Augsburg

Diese Seite ist eine persönliche Initiative, da ich 36 Jahre lang selbst auf Dulten und Märkten tätig war. Die Probleme, welche die gegenwärtige Situation mit sich bringt, kann ich nur zu gut verstehen. Denn die Kosten nehmen keine Rücksicht auf Ausgangsbeschränkungen und ausgefallene Veranstaltungen. Gerade jetzt im Frühjahr sind viele sogenannte gute Plätze ausgefallen, welche erfahrungsgemäß wieder Geld in die Kassen gebracht hätten. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt kann auch niemand sagen, wann überhaupt wieder entsprechende Veranstaltungen stattfinden und wie sie dann von den Besuchern angenommen werden. Aus diesem Grund möchte ich hier den früheren Kollegen die Möglichkeit geben, hier mit einem Eintrag auf ihren eigenen Onlineshop aufmerksam zu machen. Diese Einträge sind kostenfrei!

Wer noch keinen eigenen Onlineshop hat, dem erstelle ich gerne hier einen eigenen Shop. Man sollte aber dabei bedenken, dass so ein Shop nicht sofort läuft, schon alleine deshalb, weil Google und Co solche Seiten erst einmal indizieren müssen, damit sie bei der Suche dann auch gefunden werden können. In der Regel dauert es etwa vier Wochen, bevor eine neue Seite im Index aufgenommen ist. Aber auch dann klingelt nicht sofort die Kasse, denn die Zahl der Mitbewerber im Internet ist groß, und die Plattformen wie Amazon oder Ebay sind seit Jahren eingeführt. Man sollte also die Erwartungen an einen eigenen Onlineshop nicht allzu hoch hängen, aber in der heutigen Zeit ist es auch nicht besonders klug, weiter auf eine eigene Onlinepräsenz zu verichten. Ich bin seit 2002 mit meinem Shop online, daher kann ich auf eine Fülle eigener Erfahrungen zurück greifen.

Zur Erstellung eines Onlineshops benötige ich neben den persönlichen Angaben zum Betreiber vor allem eine Liste der Produkte, die Beschreibungen der Produkte und möglichst auch eigene Bilder der Produkte. Es macht keinen Sinn, Bilder aus anderen Internetauftritten zu liefern, da dies ein Verstoß gegen Urheberrechte darstellt und im Extremfall zur sofortigen Schließung des Shops führen kann. Standard bei Onlineshops ist heute auch die Zahlung via PayPal, daher sollte man dort möglichst ein Account haben. Sollten weitere Zahlungsmöglichkeiten angeboten werden, wie beispielsweise Sofortüberweisung, dann benötigt man auch einen Account bei Klarna. Ebenso brauche ich Informationen, mit welchem Versanddienstleister die Leistung erbracht werden soll, meist ist das DHL oder Hermes.

Das Grundgerüst eines Onlineshops ist schnell erstellt, die Eingabe von Produkten kann vom Betreiber des Shops auch selbst vorgenommen werden. Ich erstelle in der Grundversion die entsprechenden Kategorien und zu jeder Kategorie zwei Artikel als Vorlage für den Betreiber. Über die Kosten spreche ich mit den Interessenten persönlich, aber da kommt es eben darauf an, was alles gewünscht wird. Einfach über die Emailadresse im Impressum Kontakt aufnehmen, ich melde mich dann zeitnah. Ich wünsche allen früheren Kollegen auf jeden Fall ein baldiges Ende der Restriktionen, damit man wieder auf die Reise gehen kann und mit guten Kassen rechnen kann.